Naturenergie Glemstal | Biogasanlage Haldenhof

SWR berichtet über die Biogasanlage auf dem Haldenhof

In seinem Beitrag »Biomasse in der Region Stuttgart: mehr als eine Nische?« berichtet der Südwestrundfunk von unserer Biogasanlage auf dem Haldenhof. Den Artikel finden Sie hier.

Fußballer der GSV Hemmingen stürmen ab sofort mit noch mehr (Natur-) Energie

Trikotübergabe
Verantwortung und Engagement für die Region

Soziales Engagement wird auch bei der Naturenergie Glemstal großgeschrieben. So sieht Geschäftsführer Ulrich Ramsaier Unternehmen in der Pflicht, regionale Bedürfnisse zu fördern. Insbesondere die Unterstützung von Breitensportvereinen wie der GSV Hemmingen liegt Ulrich Ramsaier am Herzen. Die Kosten für einen neuen Satz Trikots der Fußballer zu übernehmen, bot er daher gerne an.

Biowärme für zwei Gemeinden

biogas journal 2 2014Die Universität Hohenheim bescheinigt der Biogasanlage Haldenhof eine vorbildliche regionale Energieversorgung und eine sehr hohe Effizienz. "Die Naturenergie Glemstal Biogas GmbH & Co. KG hat das Konzept des Bioenergiedorfes erfolgreich auf einen Ballungsraum übertragen", lobt auch das baden-württembergische Wirtschaftsministerium.

Die Gemeinden Hemmingen und Schwieberdingen gehören zum Landkreis Ludwigsburg und liegen etwa 15 Kilometer von der Landeshauptstadt Stuttgart entfernt. Seit 2007 ist dort die Biogasanlage auf dem Haldenhof in Betrieb, die zwischen beiden Gemeinden liegt. Sie verfügt über 625 kW elektrische und 700 kW thermische Leistung. Betreiberin der Anlage ist die Naturenergie Glemstal Biogas GmbH & Co. KG mit Sitz im nahegelegenen Bietigheim-Bissingen.

Diverse Presseveröffentlichungen

Um die Artikel im PDF-Format zu lesen »klicken« Sie bitte einfach auf die Titelbilder.

Die Gemeinde Ausgabe 18/2012Mit Pellets & Co. das Wärmenetz speisen pellets-Magazin 05/2012Preiswerte Bioenergie versorgt zwei Gemeinden mit Wärme envitec magazinProjekte im Fokus »Hemmingen«

»Bürgerenergie Strohgäu« der Öffentlichkeit vorgestellt

PressekonferenzIm Rahmen der landesweiten Nachhaltigkeitstage am 21. April öffnete die Naturenergie Glemstal die Pforten der Holzheizzentrale Hemmingen der Öffentlichkeit. Interessierte konnten sich darüber hinaus über eine geplante Bürgergenossenschaft informieren.

Bereits am Vortag wurden die Pläne der Gemeinde Hemmingen und der Naturenergie Glemstal Biogas GmbH & Co. KG zur Erweiterung des Nahwärmenetzes im Gebiet Bahnhofstraße-Schauchert-Eberdinger Straße durch Geschäftsführer Ulrich Ramsaier und Hemmingens Bürgermeister Thomas Schäfer den Vertretern der Presse und des Gemeinderats vorgestellt.

Nähere Informationen zum geplanten Netzausbau und der »Bürgerenergie Strohgäu« entnehmen Sie bitte den Presseveröffentlichungen.

Ludwigsburger Kreiszeitung vom 21. April 2012

Image

Naturenergie Glemstal
Flößerstraße 60/3
74321 Bietigheim-Bissingen

Telefon: 07142 9363-950
Telefax: 07142 9363-99
E-Mail: info@naturenergie-glemstal.de

Über die Naturenergie Glemstal

Die Naturenergie Glemstal hat sich zum Ziel gesetzt Hemmingen und weitere Gemeinden im Glemstal mit erneuerbarer und regional...

Service-Hotline

Plattform Erneuerbare Energien Baden-Württemberg e.V.
© 2015-2020. All Rights Reserved.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.