Unscheinbare Wärme-Übergabestation verwandelt sich zu einem echten Hingucker

Naturenergie Glemstal | Übergabestation Hemmingen

Die Naturenergie Glemstal versorgt die Porsche AG am Standort Hemmingen mit erneuerbarer, regional erzeugter Energie


Die Übergabestation befindet sich direkt vor dem Unternehmensgebäude in der Schloßhaldenstraße. Bis vor kurzem noch ein unscheinbares Funktionsgebäude ist die Übergabestation jetzt ein echter Hingucker geworden.

Ulrich Ramsaier, Geschäftsführer der Naturenergie Glemstal, hatte die Idee, aus dem mehr oder weniger langweilig anmutenden Gebäude, ein kleines »Kunstwerk« zu machen. Umgesetzt wurde die Idee durch die Sprayer-Profis von Art-EFX in Potsdam, die sich auf ihrer Internetseite wie folgt beschreiben: »Wir erschaffen Räume, wir visualisieren Träume. Wir lassen verschwinden, wir heben hervor. Wir lassen Altes neu aussehen - und wenn nötig auch Neues alt. Unser Handwerk ist authentisch, unsere Kunst weckt Emotionen, unsere Geschichten regen die Fantasie an. Art-EFX verlässt die bekannten Pfade der Illustration, Fotografie und Werbegrafik um mit künstlerischer Fassadengestaltung neue Perspektiven der visuellen Kommunikation zu eröffnen.«

Das ist den Graffitiprofis durchaus gelungen. Als Motive dienten das Heizkraftwerk Schlossgut und die Biogasanlage auf dem Haldenhof, eingebettet in die Skyline von Hemmingen. Darüber hinaus erlaubt die Front der Übergabestation einen 3D-Blick ins Innere der Anlage. Mit etwas Abstand betrachtet wirken die Motive fast so detailgetreu als wären es Fotografien.

Zudem verspricht sich die Naturenergie Glemstal mit dieser Aktion auch, dass ein Ehrenkodex, den sich die »Sprayer-Szene« selbst gegeben hat, dass man künstlerisch gestaltete Flächen eigentlich nicht beschmiert, auch in Hemmingen gilt.

Uebergabestation 1 Uebergabestation UebergabestationUebergabestation
Tags